Startseite

Freiwillige Feuerwehr Köhn

Bi Füer, Not, Storm un Gefohr stoht wi för unse Nawer klor.


Ihre Friwillige Füerwehr ut Köhn.

Moin Moin!

Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Köhn.

Hier findest du alle aktuellen Informationen rund um unsere Wehr und kannst Kontakt zu uns aufnehmen.

 

 

Nächster Termin:

30.03.2019 09:30 Uhr, Gerätehauspflege mit Frühstück

 

Aktuelles

Übungsdienst

19.10.18

 

Mit einer spannenden Übung hat die FF Pülsen den zweiten gemeinsamen Dienst in diesem Jahr vorbereitet. Gemeinsam hatten wir einen Verkehrsunfall in Pülsen abzuarbeiten. Ein Fahrzeug war mit drei Insassen eine Böschung hinauf an einen Baum gefahren. Das Fahrzeug drohte die Böschung abzurutschen und musste dagegen gesichert werden. Die drei Insassen waren nicht ansprechbar und konnten nur über die Heckklappe und die hintere linke Tür gerettet werden. Zudem war durch den Aufprall ein großer Ast auf das Fahrzeug gestürzt, welcher durch einen Kettensägeneinsatz beseitigt werden musste. Mit vereinten Kräfte und gegenseitiger Unterstützung konnten wir das Szenario zur Zufriedenheit aller abarbeiten.

 

Die Übung zeigte sehr deutlich und schnell, dass die Zusammenarbeit der beiden Wehren sehr gut funktioniert.

 

Vielen Dank an die FF Pülsen für die Vorbereitung des gelungenen Übungsdienstes.

Übungsdienst

05.11.18

 

Die dunkle Jahreszeit ist angebrochen und wir beginnen mit dem ein oder anderen theoretischen Übungsdienst. So haben wir am vergangen Dienst einen Klassiker, die Gerätekunde, durchgeführt.

Dieses relativ unspektakulär erscheinende Thema ist jedoch sehr wichtig. Geräte und Werkzeuge müssen im Ernstfall schnell bereitgestellt werden und da ist es für jeden von uns wichtig zu wissen, wo sich diese im Fahrzeug befinden.

Übungsdienst

 08.10.18

 

Vergangenen Montag haben wir den Dienst für eine gründliche Grundreinigung des Gerätehauses genutzt.

Alarmübung

29.09.2018

 

Am Samstag Morgen um ca. 08:35 Uhr, holte die Sirene einige von uns aus den Betten. Nach Ankunft am Gerätehaus lies sich auf dem Meldeempfänger "Evakuierung der Jugendherberge in Schönberg" lesen. Relativ schnell war klar, dass es sich jedoch um eine Übung handeln sollte.

Über Funk wurden wir zusammen mit den Wehren aus Lutterbek und Stakendorf nach Höhndorf beordert. Gemeinsam, als Kommunaler Ergänzungszug 6 ging es weiter zum Gerätehaus in Schönberg. Dort war eine Stärkung vorbereitet.

Anschließend setzte sich der Zug weiter in Richtung Jugendherberge, wo im ersten Schritt eine theoretische Einweisung über die Möglichkeit der Menschenrettung im Evakuierungsfall durchgeführt wurde.

Im zweiten Teil der Übung bekamen wir die Aufgabe, ein Obergeschoss möglichst schnell und mit dem vorher erlernten Wissen zu evakuieren. Etwa zwanzig Übungspuppen, sowie drei Kameraden galt es zu retten und in ein Sanitätszelt zu verbringen.

 

Weitere Infos zu der groß angelegten Übung, sind in folgendem Artikel zu finden:

http://www.kn-online.de/Lokales/Ploen/Jugendherberge-Schoenberg-Einsatzkraefte-trainierten-Evakuierung

 

 

Übungsdienst

17.09.2018

 

Objektkunde stand am Montag auf unserem Plan. Im Ernstfall erleichtert es unsere Arbeit, Gefahren und Gegebenheiten eines Objektes zu kennen und sie nicht erst im Einsatz erkundet zu müssen. Aus diesem Grund haben wir uns am vergangenen Dienstabend bei unserem Kameraden Bernd umgesehen. Er hat sich bereit erklärt uns über den landwirtschaftlichen Betrieb zu führen und die damit verbundenen Gefahren und Besonderheiten zu erläutern.

Vielen Dank dafür!

www.savinglife.eu

04.09.2018

 

In Zusammenarbeit des ASB und der dänischen Volkshilfe ist ein tolles grenzübergreifendes Projekt entstanden, SAVING LIFE.

Das Projekt hat zum Ziel so viele Mitbürgen wie möglich zu befähigen und diese als freiwillige Ersthelfer einzusetzen, noch während der Rettungsdienst unterwegs ist.

Im Falle eines plötzlichen Herzstillstandes zählt jede Sekunde, so sinken z.B. die Überlebenschancen pro Minute um 10 Prozent.In Deutschland sterben jedes Jahr über 100.000 Menschen an einem plötzlichen Herztod.

 

Helfen geht ganz leicht:

 

1. Erste Hilfe Ausbildung:

Entweder hat man bereits eine Ersthelfer Ausbildung oder kann bei Teilnahme an dem Projekt kostenlos eine Ausbildung beim ASB oder bei der dänischen Volkshilfe erhalten.

 

2. Registrierung der Ersthelfer in einer App:

Mittels der App (www.meine-stadt-rettet.de) kann die Einsatzleitstelle parallel zu den Rettungskräften, in der Nähe befindliche Ersthelfer über das Smartphone alamieren. So kann wertvolle Zeit gespart werden!

 

3. Erfassung weiterer AED-Standorte:

Mit dem ASB Projekt "Schleswig-Holstein SCHOCKT" werden möglichst viele Defibrilatoren-Standorte registriert und verifiziert. Diese Informationen sind dann auch über die App verfügbar.

 

Also wer bereits Ersthelfer ist oder es werden möchte, nicht lange überlegen. Nutzt eure Ausbildung und helft anderen Menschen in der Not.

 

Übungsdienst

03.09.2018

 

Am gestrigen Abend stand wieder der Umgang mit unserem Gerät auf dem Plan.

Geübt wurde der richtige Umgang mit unserer Einbaupumpe, dem Stromaggregat und dem im Fahrzeug integrierten Lichtmast.

Übungsdienst mit der Jugendfeuerwehr

24.08.18

 

 Am vergangenen Freitag hatten wir unseren zweiten Dienst mit der Jugendfeuerwehr. Vorbereitet hatten wir einen kleinen Orientierungsmarsch durch das Dorf. Vier Gruppen hatten Aufgaben zu lösen und mussten sich anhand einer Wegbeschreibung zurechtfinden. Es galt Knoten zu binden, eine Flasche mit einer Kübelspritze zu füllen, einen kleinen Löschangriff aufzubauen und Fehler in der Bekleidung eines Kameraden zu finden. Die Aufgaben waren auf Zeit zu lösen, sodass ein kleiner Wettbewerb daraus wurde.

Großzügige Spende für die Feuerwehr Köhn

 

Die Freiwillige Feuerwehr Köhn durfte sich am 06.08.18 über eine großzügige Sachspende in Form von 10 kurzen Einsatzjacken freuen. Die Fa. H.-W. Lüth aus Köhn hat die Jacken gespendet und somit einen großen Teil zu einer komfortableren Einsatzbereitschaft beigetragen. Die Jacken wurden auch gleich an dem Dienstabend in den gebrauch genommen und von allen Kameraden gern getragen, da sie im Gegensatz zur alten orange Jacke oder der dicken schwarzen Einsatzjacke einen angenehmeren Tragekomfort hat, besonders in diesem Sommer. Der Ortswehrführer Michael Lilienthal bedankte sich im Namen aller bei der Fa. H.-W. Lüth für die Spende.

Übungsdienst

06.08.18

 

Am Montag haben wir uns um das Thema technische Hilfeleistung gekümmert.

Von unserer Wehrführung wurden zwei Szenarien vorbereitet. Im ersten Szenario wurden wir zur Rettung einer unter einem Stein eingeklemmten Person gerufen. Wir mussten die Person mit unseren Geräten und Hilfsmitteln aus der Lager befreien und dem Rettungsdienst übergeben.

Im zweiten Szenario wurden wir zu einem Unfall zwischen einem LKW mit Tieflader und einem Fahrradfahrer gerufen. Die Person war mit den Beinen unter die Räder des Tiefladers geraten und musste auch hier befreit werden.

In beiden Fällen wurden wir über Funk "alarmiert". Wir kannten die Szenarien im Vorfeld nicht, was einem Ernstfall sehr nahe kam.

Einsatz #2/18: Flächenbrand

03.08.2018

 

Gestern gegen 16:10 Uhr ertönte wieder die Sirene. Wir wurden zusammen mit den Wehren FF Schwartbuck-Schmoel, FF Tröndel und FF Hohenfelde zum Einsatzort nach Schmoel gerufen. Einsatzgrund war eine Quarderpresse, die ein Teil des Feldes sowie zwei Strohquarder in Brand gesteckt hatte. Unterstützung bekamen wir durch einen Landwirt mit seinem 10.000 Liter Wassertank.

Nach 1 1/2 Stunden konnten wir wieder einrücken.

Einsatz #1/18: Waldbrand

29.07.2018

 

Heute um 10:10 Uhr wurde wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehren Giekau und Engelau alarmiert.

Gerufen wurden wir zu einem 50m² großen Waldbrand nach Ölböhm in der Nähe von Giekau. Ein Jogger meldete den Brand.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die Lage bzw. der genaue Ort unklar und der Brand nicht sofort zu erkennen. Nach kurzer Zeit war die betroffene Fläche jedoch gefunden und konnte mit drei Schnellangriffen, Forken und Schaufel unter Kontrolle gebracht werden.

 

Nach etwas 1 1/2 Stunde war der Einsatz beendet.

Hitzewelle

24.07.18

 

Aufgrund der aktuellen Wetterlage kann es bei Personen zu einer Wärme bedingten Erschöpfung oder einem Hitzeschlag kommen.

Trefft ihr eine Person mit den im Bild aufgeführten Symptomen an, dann zögert nicht.

Helft der Person, sie wird es euch danken!

Übungsdienst

02.07.18

 

Am gestrigen Übungsabend stand der Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift 3 mit Entnahme aus dem offenen Gewässer auf dem Plan. Auch wenn diese Übung schon häufig durchgeführt wurde, ist es immer wieder sinnvoll die Abläufe aufzufrischen. Gleichzeitig können wir so neuen Mitgliedern die grundsätzlichen Abläufe eines Löschangriffs praktisch näher bringen.

Zu Beginn haben wir einen trockenen Durchgang gemacht und ihn anschließend mit getauschter Besetzung nass wiederholt.

Parallel haben ein Teil Atemschutzgeräteträger die Überwachung der Atemschutzträger im Einsatz geübt.

Zu guter Letzt haben wir ein B-Strahlrohr mit und ohne Mundstück aufgebaut.

 

Hat Spaß gemacht!

Kleine Brandschutzhelfer

22.06.18

 

Am Freitag haben wir zusammen mit einer Brandschutzerzieherin des Amtes, den Kindern des örtlichen Kindergartens die Feuerwehr und den Umgang mit Feuer etwas näher gebracht.

Zu Beginn wurde über Feuer, den Umgang damit und das Verhalten im Ernstfall gesprochen.

Zu unserer Freude verfügten einige Kids schon über ein sehr großes Wissen. Nachdem dann alle eine Kerze angezündet und auch wieder auf die richtige Art und Weise ausgepustet hatten, ging es nach draußen auf den Hof.

Hier lag bereits die Ausrüstung eines Atemschutzträgers bereit. Es konnten alle Gegenstände angefasst und Fragen dazu gestellt werden.

Es galt den Kindern zu zeigen, dass hinter der Atemschutzmaske kein Monster steckt sondern ein Papa oder der Nachbar, der im Ernstfall helfen möchte.

 

Als Highlight durften die kleinen Brandschutzhelfer eine Runde mit dem Feuerwehrfahrzeug auf dem Sportplatz drehen und sich die Dinge im Fahrzeug genau ansehen.

 

Zu guter Letzt gab es für jedes Kind eine kleine Urkunde und einen Kinderfinder, der uns wiederum das Leben im Ernstfall etwas einfacher machen soll.

🎉 Herzlichen Glückwunsch 🎉

 

Nach der Wahl zum stellvertretenden Gemeindewehrführer im Dezember vergangenen Jahres, wurde unser Wehrführer Michael Lilienthal gestern offiziell durch die Gemeinde ernannt.

 

Herzlichen Glückwunsch wünschen dir deine Kameraden!

Gemeindefest

 

04.06.18

Gemeinsam wurden montags die Wimpelkette in der Gemeinde und das Eingangstor des Sportplatzes aufgestellt

 

07.06.18

Am Donnerstag folgte der Aufbau des Zeltes auf dem Sportplatz. Zusammen mit Vertretern der Gemeinde und der Feuerwehren war das Zelt schnell aufgebaut.

 

 

09.06.18

Wie gewohnt startete das Dorffest um 09:30 Uhr mit den Kinderspielen. Bei bestem Wetter wurden in den einzelnen Altersgruppen der König und die Königin erspielt. Ab 12:00 Uhr fand die Siegerehrung statt. Nachmittags wurden die neuen Königspaare samt Spielmannszug und Vereinen der Gemeinde durch Köhn geführt.

Der Nachmittag gestaltete sich durch einer Hüpfburg, Kaffee, Kuchen, einem Eiswagen, Kinderschminken, Bogen schießen, Perlenketten basteln und der Preisverleihung.

 

Als kleine Überraschung wurde durch die Feuerwehr eine Wasserwand aufgebaut. Bei sommerlichen Temperaturen kam die Abkühlung gerade recht.

 

 

Zusätzlich zur Wasserwand wurde spontan ein Spiel aufgebaut, bei dem es die Aufgabe ist einen Ball mittels Strahlrohr aus einer sechs Meter hohen Säule zu befördern.

Vielen Dank an die Kameraden Marco und Michael, sowie an Geerdts GmbH.

 

 

Abends wurde abschließend kräftig im Zeltfest gefeiert.

Übungsdienst

07.05.18

 

Zum ersten gemeinsamen Dienst in diesem Jahr wurde am Montag ein Erste Hilfe Training organisiert. Ein Rettungssanitäter der Rettungswache Probsteierhagen hat unser Wissen bezüglich der stabilen Seitenlage, der Herzlungenwiederbelebung, Druckverband, Verbrennungen und Defibrillatoren aufgefrischt und auf den neusten Stand gebracht.

Wahlparty

06.05.18

 

Zum Ende des gestrigen Wahlsonntages haben wir zu einer Wahlparty im Bürgerhaus geladen. Ab 17:30 Uhr gab es kühle Getränke und heißes vom Grill.

 Mit großem Interesse nahmen zahlreiche Bürger das Angebot an und genossen den lauen Frühlingsabend in der Sonne.

 Für Spannung sorgten die erwarteten Wahlergebnisse, welche zu späteren Stunde bekannt gegeben wurden.

 

Allen Gewählten herzlichen Glückwunsch!

 

Wir freuen uns über das große Interesse und bedanken uns herzlich dafür!

 Wie schon in der Einladung bekannt gegeben, kommen alle Einnahmen einer neuen Tannenbaumbeleuchtung auf dem Dorfplatz zugute.

 

125 Jahre Kreifeuerwehrverband Plön

05.05.18

 

Anlässlich des 125 jährigen Bestehens des Kreifeuerwehrverbandes Plön, wurde am Samstag ein Kreisfeuerwehrmarsch in Kalübbe veranstaltet.

 Wir haben mit einer fünfköpfigen Mannschaft, und mit Unterstützung von Christian Loibl von der Wehr Pratjau, am Marsch teilgenommen. Bei bestem Wetter wurden die 10km einschließlich verschiedener Spielstationen absolviert.

 

Vielen Dank für die Organisation des Marsches

Wahlparty

06.05.18

Maibaumfest

01.05.18

 

Am 1.Mai fand wieder das alljährliche Maibaumfest in Köhn statt. Bei leider sehr schlechtem Wetter trauten sich trotzdem einige Besucher vor die Tür, um über den beliebten Flohmarkt zu schlendern.

 Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. An den Ständen der Wehren Pülsen und Köhn sowie des Schützenbundes gab es Getränke, etwas vom Grill oder Kaffee und Kuchen. Das Highlight der Veranstaltung war wieder das Aufstellen des Maibaums.

Trotz des Wetters war es wieder eine sehr schöne Veranstaltung.

 

Müllsammelaktion

21.04.18

 

Am Samstag fand die alljährliche Müllsammelaktion in der Gemeinde statt. Bei bestem Wetter kamen in Köhn und Pülsen jeweils ca. 25 Bürger und Kameraden zusammen, um unsere Gemeinde sauberer zu machen. Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer in den Gerätehäusern eine kräftige Erbsensuppe, Getränke und ein Eis.

 

Übungsdienst

16.04.18

 

Der vergangene Dienst sollte eine schöne Übung mit sich bringen. Wieder ging es um einen ortsansässigen Betrieb. Wir durften bei der Firma Geerdts einen Kellerbrand mit vermisster Person simulieren und üben. Hierzu wurde das im Keller untergebrachte Lager mit einer Nebelmaschine komplett verqualmt und eine Übungspuppe zwischen den Regalen platziert.

Die Atemschutztrupps hatten die Aufgabe, die vermisste Person zu retten und in Sicherheits zu bringen.

Die anderen Kameraden hatten die Aufgaben, die Wasserversorgung aufzubauen und die Brandbekämpfung zu übernehmen.

Vielen Dank an die Firma Geerdts für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

 

Werbung in eigener Sache

02.04.18

 

Gestern wurde das vom Kreisfeuerwehrverband gesponserte Werbebanner in Position gebracht.

Vielen Dank an die Kameraden Marco und Michael für das anbringen des Banners.

Dienst mit der Jugendfeuerwehr

23.03.18


Traditionell haben wir über das Jahr verteilt Dienste mit der Jugendfeuerwehr Pülsen.

Der letzte Dienst war wieder so einer. Dieses Mal haben wir uns ein paar Stationen mit feuerwehrtechnischen Spielen ausgedacht und aufgebaut.

Insgesamt gab es drei Stationen:

  • Eine Funkübung in der spielerisch mit Hilfe von Legofiguren die Kommunikation über Funk geübt werden sollte.
  • Ein Geschicklichkeitsspiel bei dem in Teamarbeit Wasser aus einem Schlauchring transportiert werden sollte
  • und der Klassiker, eine Zielübung mit der Kübelspritze


Glückwunsch

10.03.18

 

Am vergangenen Samstag hat unser Kamerad Arne den Motorsägenlehrgang bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

Sicherheitsbelehrung

05.03.18

 

Um Sesibilisierung bezüglich Gefahren im Einsatz ging es beim letzten Dienstabend. Zwei Kameraden haben aktuelle Themen vorbereitet, die Gefahren herausgestellt und vorgetragen.

Konkret ging es um die Gefahren, die durch Flüssiggas, Photovoltaikanlagen, Solarstromspeicher oder Elektroautos entstehen können.

 

Übungsdienst

19.02.18

 

Zum besseren kennenlernen der möglichen Brandgefahren und Gegebenheiten, wurde eine Objektkunde in einem ortansässigen Zimmereibetrieb durchgeführt.

Gemeinsam mit den Betriebsinhabern haben wir uns ein Bild über die Lage, Zugänge, Löschmöglichkeiten und Gefahren gemacht.

Vielen Dank für die Führung!

 

Atemschutzübungsstrecke in Preetz

07.02.2018

 

Einmal im Jahr sind unsere Atemschutzgeräteträger dazu aufgefordert, die Atemschutzübungsanlage in der Kreisfeuerwehrzentrale in Preetz zu durchlaufen.

Die Kameraden rüsten sich dort mit Atemschutzgeräten aus und absolvieren einen Fitnesskurs, bestehend aus einer Endlosleiter, einem Ergometer, einem Laufband und einer Handkurbel. Pro Station sind zwei Minuten vorgegeben.

Anschließend gehen die Kameraden in zweier oder dreier Trupps in einen Vorraum. Hier werden sie mittels Heizstrahler auf "Temperatur" gebracht.

Nach der bereits anstrengenden Vorbereitung geht es in die eigentliche Übungsstrecke. Diese besteht aus Gitterboxen, welche über Türen, Rohre oder Luken miteinander verbunden sind. Der Raum wird komplett abgedunkelt, sodass sich die Kameraden über tasten durch den Parcours fortbewegen müssen. Nach ca.25 Minuten ist die gesamte Atemschutzübung abgeschlossen.

Unsere vier teilnehmenden Kameraden haben die Strecke erfolgreich beendet und dürfen wieder für ein Jahr im Innenangriff tätig sein.

 

Übungsdienst

05.02.2018

 

Der erste Dienst im Jahr befasste sich mit der Ausrüstung der Atemschutzträger und der Atemschutzüberwachung im Einsatz- und Übungsfall. In zwei Gruppen wurde das ausrüsten der Atemschutzträger, während der Fahrt mit Hilfe anderer Kameraden, geprobt. Anschließend erfolgte die Ausrüstung der Atemschutzträger außerhalb des Fahrzeuges.

Parallel beschäftigte sich eine zweite Gruppe mit der Atemschutzüberwachung und der für den Atemschutz notwendigen Dokumentation.

 

Jahreshauptversammlung

19.01.2018

 

Im Bürgerhaus Köhn fand die alljährliche Jahreshauptversammlung unser Wehr mit etwa 40 Kameraden, Gästen und Vertretern statt.

Nach der Begrüßung durch unseren Wehrführer wurde sich an einem Imbiss gestärkt. Anschließend verlasen Wehr- und Gruppenführer ihre Jahresberichte und fassten das Jahr 2017 zusammen. Nach weiteren Berichten der Jugendfeuerwehr und des Kassenführeres, sowie die Entlastung dessen standen die Wahlen des Gruppenführers und dessen Stellvertreter auf der Tagesordnung.

 

Im weiteren Verlauf wurden zwei Kameraden/-in befördert. Die Kameradin Lisa Wendland zur Oberfeuerwehrfrau und der Kamerad Tim Reinhold zum Löschmeister.

 

Die Kameraden Herbert Wendland und Gerhard Plehn (in Abwesenheit) wurden geehrt und nach vielen aktiven Dienstjahren in die Ehrenabteilung übernommen.

 

Ein ganz besondere Ehrung kam dem Kameraden Dieter Wulf zu Teil. Er wurde mit dem goldenen Brandschutz-Ehrenzeichen am Bande für seinen 50 jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr geehrt.

 

Wir gratulieren allen Kameraden/-in zu ihren Beförderungen und ganz besonders zu den Ehrungen.

Gratulation

07.12.17

 

Wir gratulieren unserem Wehrführer Michael Lilienthal zu seiner Beförderung zum Oberlöschmeister auf der vergangen Wehrführerdienstversammlung.

Wir wünschen dir viel Erfolg und immer eine gute Hand!

 

Anleuchten

02.12.17

 

Alle Jahre wieder.... kommt das Dorf zusammen, um gemeinsam das Anleuchte des Tannenbaums auf dem Dorfplatz zu feiern. Bei Punsch und Burgunderbraten im Brötchen wurde geschnackt und ein netter Abend verlebt.

Und selbst das Wetter hat mitgespielt. Pünktlich gab es die ersten Schneeflocken.

 

Waschmaschine heißgelaufen

29.11.17 10:09Uhr

 

Am Mittwoch wurden wir zu einem Kleinbrand in Schwartbuck gerufen. Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr  Schwartbuck wurde zum Glück nur ein verqualmtes Haus vorgefunden. Durch einen technische Defekt an einer Waschmaschine hervorgerufen, entstand eine Rauchentwicklung. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Feuerwehr Köhn war mit sechs Kameraden/-in vor Ort.

 

Anleuchten 

01.12.18

 

Zum 11ten Mal hat sich dieses Jahr das Anleuchten der Tanne auf dem Dorfplatz gejährt.

Traditionell gab es Burgunderbraten im Brötchen und Punsch. Auch in diesem Jahr konnten wir uns über eine rege Beteiligung freuen und haben den Abend genossen.

Etwas besonderes ist die neue Beleuchtung des Baumes. Gemeinsam mit der Gemeinde haben wir eine neue, deutlich haltbarerer Weihnachtsbeleuchtung beschafft. Der Moment in dem der Baum das erste Mal eingeschaltet wurde, war für uns daher ganz besonders spannend.

 

Wir bedanken uns bei allen Kameraden und Besuchern und freuen uns auf das nächste Anleuchten.

Einsatz #4/18: Vermisste Person

04.12.18

 

Sonntag gegen 15:10 Uhr alarmierte uns die Leitstelle. Wir wurden nach Pülsen gerufen, um dort gemeinsam mit der Polizei und der Wehr Pülsen nach einer vermissten Person zu suchen.

Nach intensiver Suche an Land und zu Wasser, konnte die Person leider nur noch tot geborgen werden.

Nachruf

01.12.18


In stiller Trauer

Einsatz #1/19: Schornsteinbrand

 

Um 12:41 Uhr ging gestern für uns die Sirene. Zusammen mit den Wehren aus Pülsen, Giekau und Engelau wurden wir nach Engelau gerufen. Grund für den Einsatz war ein Schornsteinbrand. Am Einsatzort angekommen, war bereits eine Schornsteinfegerin vor Ort. Die Wehren Engelau und Giekau übernahmen den Einsatz.

Zusammen mit der Pülsener Wehr konnten wir wieder abrücken.

Jahreshauptversammlung

25.01.2019

 

Unser Wehrführer konnte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus 37 Kameraden und Gäste begrüßen. Nachdem Wehrführer und Gruppenführer die Jahresberichte verlasen, standen mehrere Wahlen, Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung.

 

Gewählt wurde Dietmar Bößl zum Gruppenführer der Reserveabteilung. Michael Lilienthal übernimmt das Amt des Atemschutzgerätewartes und Nico Schümann sowie Heiko Finck übernehmen die Kassenprüfung.

 

Sarah Lilienthal wurde anschließend zur Feuerwehrfrau befördert. Zum Feuerwehrmann befördert wurden die Kameraden Tim Tietgen und Nico Schümann.

 

Für 30 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurden Holger Petersen und Marco Peters geehrt. Ebenfalls wurde Hauke Geerdts für 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt.

 

Die Ehrung für 20 Jahren aktiven Dienst wurde dem in der Ehrenabteilung stehende Kamerad Gerhard Plehn zuteil.

 

Dem Ehrenmitglied Herbert Wendland konnte eine Urkunde über 50 Jahre aktiven Dienst überreicht werden. 

 

Wir gratulieren allen Kameraden/-in zu ihren neuen Ämtern, Beförderungen und ganz besonders zu den Ehrungen.

Übungsdienst

04.02.2019


Der erste Dienst in diesem Jahr beschäftigte sich mit der alljährlichen Fahrzeugkunde. Um den Dienst etwas interessanter zu gestalten, haben wir den Großteil der Ausrüstung aus dem Fahrzeug geräumt und in der Fahrzeughalle verteilt.

Anschließend wurden die Kameraden in Gruppen aufgeteilt und bekamen ein Einsatzszenario gestellt. Für das jeweilige Szenario stellten die Gruppen die Einsatzmittel bereit und bauten diese entsprechend auf.

Übungsdienst
04.03.19


Oft nutzen wir die Dienste in der dunklen Jahreszeit für theoretische Dienste.
Der vergangene Dienst wurde für die alljährliche Sicherheitsunterweisung genutzt. Unser Sicherheitsbeauftragter hatte für dieses Jahr Themen wie Hygiene im Einsatz, sowie allgemeine Gefahren im Einsatz ausgearbeitet und vorgestellt.

Deligiertenversammlung 
08.03.19

Die alljährliche Deligiertenversammlung findet auf Amtsebene statt und gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahr, sowie eine Aussicht auf das laufende Jahr. Jede Wehr aus dem Amt nimmt mit einer Delegation, entsprechend der Mannstärke, an der Versammlung teil. 
Unter anderem werden an dieser Veranstaltung auch Wahlen durchgeführt.
In diesem Jahr stand die Wahl des Amtswehrführers an. Mit 78 von 90 Stimmen wurde unser Gemeindewehrführer Karsten Krohn zum neuen Amtswehrführer des Amtes Probstei gewählt.

Wir wünschen Karsten alles Gute und eine glückliche Hand für seinen neuen Posten!

Dem bisherigen Amtswehrführer möchten wir herzlich für seine Arbeit danken!